Schlüsselzahlen zu Le Lavandou in Var
Blason du Lavandou. France
Verwaltungsinformationen

picPostleitzahl: 83980 - Insee-Code: 83070. Rathaus Le Lavandou SIREN-Nr.: 218 300 705
picBreitengrad: N 43°39'54" - Längengrad: O 7°4'43"
picFläche: 3005 ha bzw. 29,65 km². Durchschnittliche Höhe: 243 m. Höhe im Stadtzentrum: 8 m

picDepartement Var - 4. Bezirk. Kanton: Collobrières (Bormes-les-Mimosas, Collobrières, Le Lavandou). Seit 2013 Gemeindeverband Méditerranée Porte des Maures (La Londe, Bormes, Collobrières, Cuers, Le Lavandou, Pierrefeu-du-Var)
picRegion: Provence-Alpes-Côte-d'Azur (Côte d'Azur in Var). Europa: Frankreich - Europa Südostfrankreich

picregionale Telefonvorwahl: 04 (aus dem Ausland + 33-4 ... wählen)
picGeografische Lage


Wirtschaft & Soziologie

picBevölkerung im Jahr 2015: 5356 Einwohner - Dichte: 191 Einwohner/km²
picErwerbsbevölkerung: 2130 Pers. - Durchschnittliches Einkommen: 15690 €/Jahr - Arbeitslosenrate: 19,90% - Rentner: 34,1% - Männer: 47,7% - Frauen: 52,3% Sozialdaten
picJahresbudget: 21 M € Konten der Gemeinde
picVerzeichnis der lokalen Steuern im Vergleich nach Gemeinden
picKurtaxe in Le Lavandou
picImmobilien. Zweitwohnsitze: 6900 - Durchschnittspreis: 4248 € bis 5257 €/m² - Anz. der Besitzer: 48%
picGemeindegebiet von 12 km mit kleinen Buchten und feinsandigen Stränden in einer geschützten Umgebung. Direkte Nachbarschaft: Bormes liegt 2 km westlich und Rayol-Canadel 8 km östlich

picDie Môle ist der Wasserlauf, der die Gemeinde und ihre verschiedenen „abgelegenen“ Viertel durchfließt.
pic
Plan der Viertel von Le Lavandou


Risikoverbeugung

picDatenbank der Risiken INSEE-Daten
picKartographie der Erdbewegungen BRGM-Daten
picStaatliche Maßnahmen in Var Informationen für Käufer
picRisikokarte der Küste von Var Kartographie der Risiken in Var
picLuftqualität der Küste von Var Kartographie der Luft

picGeruchsbelästigungen der Küste von Var Kartographie der Gerüche
picBadegewässer in Le Lavandou Kartographie der Badegewässer

picVerschmutzung durch Ozon in Var die Notmaßnahmen


Wahlen in Le Lavandou

Wählerschaft der Eingeschriebenen: 5049
picRegionalwahlen 2015
picGemeindewahlen 2014
picEuropawahlen 2014
picParlamentswahlen 2012
picPräsidentschaftswahlen 2012


Geschichte der Gemeinde Le Lavandou

100 ans du LavandouDas Dörfchen war 1730 von eingewanderten Fischern und Bauern aus dem italienischen Piemont gegründet worden und blieb bis 1913 ein Teil von Bormes. Um 1700 fand es Erwähnung als „Lauvandoun“, eine Abwandlung von „Lavadou“, ein Synonym des Wortes „Lavoir“ oder „lavandula stoecha“, einer in der Provence verbreiteten Blume. In der nahegelegenen Cavalière-Bucht legten die Griechen die Siedlung Alconis an.
1376 schiffte sich die heilige Katharina von Siena in Le Lavandou ein.
1481 ging der von Kalabrien kommende Franz von Paola hier an Land. Bei den Prozessionen in Bormes trugen Fischer aus Le Lavandou die Statue des Heiligen. Das Dorf wurde mehrfach geplündert und abgebrannt: 1524 von den Truppen des Konnetabels von Bourbon, 1529 von den Korsaren der Mauren und zehn Jahre später von der Flotte Karls V.
1765, Ankunft von katalanischen Seeleuten.
1794, kam Bonaparte, um die vorhandenen Batterien zu kontrollieren.
1909, wurde hier der Komponist Ernest Reyer begraben. Er trug zur größeren Bekanntheit von Le Lavandou bei.

1913, administrative Trennung von Bormes-les-Mimosas und Le Lavandou
1973, Partnerschaft mit Kronberg im Taunus (Deutschland)
2013 Hundertjahrfeier der Gemeinde Le Lavandou
picBeblümtes Dorf (4 Blumen) und Auszeichnung für die Qualität der Badegewässer (Pavillon Bleu).
picEntdecken Sie die Geschichte von Le Lavandou und die zeitliche Abfolge der Bürgermeister von Le Lavandou


C.G.I. Billon


Agnes Malecki
Camp du Domaine

La Meridienne

Carte littoral varois Anglade Lavandou Centre Saint Clair La Fossette Cap Negre Aiguebelle Cavaliere Le Layet Pramousquier

Social


Sitemap
| Verzeichnis | Werbung | Partner | Stellenanzeigen | Kontakt | Impressum | Provenceweb