Architektonisches Erbe in Le Lavandou
"Chateau Faraghi" - "Villa Louise" - Octave Van Rysselberghe

Le Chateau du Lavandou- France

Am Quai Gabriel Péri steht das imposante Gebäude, das so genannte "Château". Sein Bau am Strand und nur ein paar Meter vom alten Pier entfernt, wurde 1881 nach einer Bauzeit von vierzig Jahren abgeschlossen. Villa LouiseSein damaliger Besitzer, der Herr Honnoraty, ein 100 ans du Lavandouwohlhabender Kräuterhändler aus Toulon (dem wir die Einführung der Kaki in Frankreich verdanken)reiste oft von Lavandou nach Port-Cros auf der Suche nach medizinischen Pflanzen. Er war weit gereist und lies sich von einem vom Gardasee übernommenen Architekturstil inspirieren, 100 ans du Lavandouder sich stark von unseren provenzalischen Bauten abhebt. Die Steine kamen aus Tourris und manche Mauern sind 80 cm dick. 1930 wurde das Gebäude um eine Terrasse ergänzt. Am Anfang des Jahrhunderts wurde "das Schloss" eine Familienpension, bevor es die "Villa Louise" wurde und während des zweiten Weltkriegs Nonnen beherbergte. Seit der Konstruktion des Hafens und den dazugehörigen Strassen hat sich „Le Château“ etwas vom Meer entfernt. Es ist ein Symbolfür Lavandou, man findet es auf allen alten Postkarten. Seit 2007 wurde es zum „Maison du Lavandou“ und beherbergt die verschiednen Abteilungen der Stadtverwaltung.

1905. Le Lavandou. France
1900. Le Lavandou. France
In der Bestandsliste des Kulturerbes klassifiziert seit 1996 Faraghi das Schloss, zunächst als "Villa Aigo Lindo" bekannt ist, wurde 1937 von dem Architekten Maurice Chatelan gebaut. Sehr solide,Chateau Faraghi au Lavandou ist es stolz auf der Oberseite der Klippe vor der Spitze von Cap Negre in der Stadt Lavandou gelegen, wo afrikanische Commandos landete in der Nacht des 15. August 1944, um die Provence zu lösen. Das Schloss Faraghi nach einer wohlhabenden italienischen Industriellen, der seine Konstruktion vor dem Zweiten Weltkrieg in Auftrag benannt, ist eine reiche Adelslandhaus mit zwei Stockwerken mit zehn Zimmern und einem Pool. Ein U von zwei runden Türmen flankiert mit roten Ziegeln gedeckt, bildet sie und teilen sich die anderen zentralen Volumen und die Fenster bieten einen freien Blick auf das Mittelmeer. 183 cliffside Schritte von Eukalyptus, Korkeichen, Ficus, Palmen und Hexen gesäumt führen zu dem kristallklaren Meer, eine Zollpfad entlang der Küste nach 80 km kommen. Seit 1970 Faraghi Schloss wird von der Familie Bruni Tedeschi und der Sommerresidenz des ehemaligen Präsidenten der Französisch Republik gehört.
Die Villen von Octave Van Rysselberghe
Der Architekt Octave Van Rysselberghe (1855-1929) hat in Le Lavandou mehrere Villen erbaut, die das Label „Kulturerbe des XX. Jahrhunderts“ erhalten haben.
- Das Atelier des Malers H.-E. Cross, 15 Avenue Van Rysselberghe. Dieses Haus wurde von 1905 bis 1910 für den Maler Henri-Edmond Cross (1856-1910) erbaut, der hier sein Atelier einrichtete.
- Villa Lou Paradou, 17 Avenue Van Rysselberghe. Villa, die der Architekt 1906 für seine Familie erbaute.
- Villa Le Dindouletto, 19 Avenue Van Rysselberghe. Haus, das um 1906 für seinen Bruder, den Maler Théo Van Rysselberghe, erbaut wurde. Seit 2007 ist es im Besitz von Le Lavandou.
- Villa Le Pin, 21 Avenue Van Rysselberghe

picweb Kennzahlen picweb Bürgermeister picweb Twinning
picweb picweb Stadtplan picweb Hafen


C.G.I. Billon


Agnes Malecki
Camp du Domaine

La Meridienne

Carte littoral varois Hyères les Palmiers La Londe les Maures Bormes les Mimosas Le Lavandou Le Rayol Canadel Cavalaire sur Mer La Croix Valmer Saint Tropez

join us on
Facebook


Sitemap
| Verzeichnis | Werbung | Partner | Stellenanzeigen | Kontakt | Impressum | Provenceweb