Blumenkorso - Karneval - Französischen Riviera
Alle Karnevalstermine im Var

Blumenkorso Lavandou  Mârz 2020 | Blumenkorso Bormes Februar 2020 | Cavalaire Februar 2020 | La Londe 06 April 2019 | Sainte-Maxime Februar 2020 | Karneval von Nizza Februar 15 zu 1. März 2020 | Menton, 86th Lemon Festival Februar 15 zu 2 März 2020 | Mimosa parade la Napoule Februar 2020 | Karneval Cogolin März 2020

Karnaval La Londe les Maures - 06 April 2019
Blumenkorso Le Lavandou - März 2020
Der BlumenKorso Lavandou umfasst etwa zwanzig blumengeschmückten Wagen, dekoriert mit Tausenden von Naturblumen, Cheerleader, Musiker, Fanfaren und Troubadours mit dem berühmten Blumenschlacht. Samstag, 16. März von 10 bis 12 Uhr: Kreativworkshop für Kinder - von 14.30 bis 16.30 Uhr: Besichtigung der im Bau befindlichen Tanks - von 18.30 bis 21 Uhr: Videoprojektion in Ton und Licht. Sonntag, 17. März (Einstiegsgebühr) um 14.30 Uhr, offizielle Eröffnung des BlumenKorso und der Parade - 16.30 Uhr Blumenschlacht - 18.30 Uhr Belohnung für die schönsten Wagen
Karneval von Nizza | König der Mode | 15 Februar - 01 März 2020
Geschichte und Tradition der Korsos in Frankreich
Der Korso hat seinen Ursprung wahrscheinlich in Ägypten oder in Griechenland. Das heidnische Fest feierte den ägyptischen Stier Apis bzw. den Stier des griechischen Gottes Bacchus. Vertreter beider Protagonisten wurden begleitet von Tänzen und Freudengeschrei geopfert. In grauer Vorzeit opferte man anstelle eines Ochsen einen Menschen. Ab 1420 führte man einen mit Federn und bunten Stoffen geschmückten Ochsen spazieren, auf dem ein Kind ritt, das der König der Metzger war. Dieser Brauch wurde 1790 abgeschafft und 1805 dann doch wieder eingeführt. Später wurde der Metzgerkönig durch einen Wagen voll junger Mädchen ersetzt, die mit mythologischen Symbolen der Liebe geschmückt waren (daher der Wagen der Königin). Der Korso holte seine Inspiration dann in Italien, man schmückte die Wagen mit Blättern und Zweigen und die Teilnehmer zogen sie durch die Hauptstraße des Dorfes und durften sich über die Lokalprominenz lustig machen. Ab 1950 entwickelten sich die Korsos in Südfrankreich zu Touristenattraktionen mit Funkenmariechen, Blaskapellen, Blumenschlachten, kostenpflichtigen Tribünenplätzen, Traktoren und Jahrmärkten und dabei traten religiöse Wurzeln und dörfliche Traditionen in den Hintergrund...

Bailli de SuffrenAgnes Malecki

Camp du Domaine

Booking
Interhome
tCarte littoral varois Hyères les Palmiers La Londe les Maures Bormes les Mimosas Le Lavandou Le Rayol Canadel Cavalaire sur Mer La Croix Valmer Saint Tropez
Camp du Domaine social media
France Billet

Sitemap
| Verzeichnis | Werbung | Partner | Stellenanzeigen | Kontakt | Impressum | Provenceweb